• Home
  • Wissen
  • Honigessig

Honigessig

Essige werden durch eine Essiggährung aus alkoholischen Getränken hergestellt.

Unsere Essige entstehen aus Met-Honigwein oder Honigbier im Fesselverfahren (Essigreaktor nach Schmickl). Beim Fesselverfahren haften die Bakterien auf einem Trägermaterial (Füllkörper), sie sind daran quasi "gefesselt". Im Gegensatz zu anderen Varianten befinden sich die Bakterien nicht ständig im Gärmedium. Stattdessen werden die Füllkörper periodisch mit dem Gärmedium übersprüht. Dies hat für die Bakterien den Vorteil, dass in den Sprühpausen immer ausreichend Sauerstoff verfügbar ist, gleichzeitig entsteht jedoch auch kein Alkoholmangel. Ebensowenig besteht im Gegensatz zu den anderen Verfahren die Gefahr, dass durch ein Überangebot an Alkohol die Bakterien degenerieren, mit negativen Auswirkungen auf die Essigproduktion. Daher ist das Fesselverfahren am besten dazu geeignet, qualitativ hochwertigen Essig herzustellen.

Nach der Vergährung wird der Jungessig im Glasballon reifegelagert bis zur Flaschenfüllung.

Essigreaktor Honig-Bieressig Essigreaktor Honigessig Honigessig Reifelager Hinig_Bieressig Honigessig

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.