Bienen

Die Königin

Bienenkönigin Die Königin ist das einzige Eier legende Weibchen im Bienenvolk. Ihre Entwicklung währt 16 Tage von der Eiablage bis zum Schlupf. Die Königin kann ein Alter bis zu 6 Jahren erreichen. Der Imker tauscht älterwerdende Königinnen ständig aus, denn deren Eilegevermögen nimmt mit dem Alter ab, folglich nimmt auch der Nachwuchs an Bienen ab.

Bienenkönigin bei der EiablageEine Königin beim Eilegegang.
Sie
inspiziert die Zelle, ob sie leer ist, danach schreitet sie etwas weiter, hebt dabei den Hinterleib, um ihn sodann in die erwählte Zelle zu versenken und dort das Ei abzulegen. Eine Königin soll imstande sein, während der Hauptlegezeit täglich 2000 bis 3000 Eier zu legen.

Bienenkönigin gezeichnetDie Königin bekommt vom Imker ein kleines Plättchen auf den Rücken, durch die Farbe kann er das Geburtsjahr erkennen und durch die Nummer die Stockzugehörigkeit.

Die Honigbiene

Arbeitsbiene Ihre Entwicklung dauert 21 Tage. Die Arbeitsbiene hat sämtliche Arbeiten zu besorgen, wie das Säubern der Zellen und der Behausung (Bienenstock oder Beute), die Pflege der Königin, das Nähren und Erwärmen der Brut, die Wachserzeugung und den Zellenbau, den Wachdienst vor dem Flugloch, das Verteidigen des Volkes gegen Feinde und das Sammeln von Pollen, Nektar, Wasser und Kittharz. Die Sommerbiene wird bis zu 6 Wochen alt, die Winterbiene hingegen 6 bis 8 Monate. Am Höhepunkt der Volksentwicklung birgt ein Volk zu Sommerbeginn bis zu 50.000 Bienen, während des Winters sinkt die Zahl der Bienen auf etwa 8.000 bis 12.000.

Biene bei der Arbeit  Arbeitsbienen beim Eintragen von Pollen und Nektar. Arbeitsbiene bei der Brutversorgung  Arbeitsbienen beim Versorgen der Bienenbrut.

 

Drohne

Drohne männliche BieneDie Drohnen sind die Männchen im Bienenvolk. Sie gehen aus unbesamten Eiern hervor. Ihre Entwicklung dauert etwa 24 Tage. Drohnen erscheinen in den Völkern etwa von Mitte April bis Ende August. Von weiselrichtigen Völkern werden sie Ende des Sommers aus den Völkern verdrängt - Drohnenschlacht.
Der Zweck der Drohnen ist es, jungfräuliche Königinnen zu begatten. Die Drohnen gehen beim Begattungsakt zugrunde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok