Imkerei

Die Bienenbehausung

Kupferstich Imkerei Zeitlerei Wurden früher Bienen in hohlen Baumstümpfen oder Strohkörben gehalten, so bedient sich die moderne Imkerei der Magazinbeute. In der freien Natur wählen die Bienen einen hohlen Baum, einen Mauerriss oder eine kleine Felshöhle als Behausung. Die ersten vom Menschen für die Bienen gebauten Behausungen waren ausgehöhlte Bäume (Klotzbeuten) und aus Stroh geflochtene Körbe. Mitte des 19. Jahrhunderts setzten sich aus Bretter gefertigte Bienenwohnungen (der Bienenstock) durch und es wurden in die Bienenstöcke bewegliche Rähmchen eingebaut, um das Bienenvolk besser kontrollieren zu können.

Holer Baumstamm Bienenstock hohler Baumstamm Bienenstock Strohkorb Strohkorb Klotzbeute (hohler Baumstamm) Klotzbeute Bretterstock Bretterstock

Heute in der modernen Imkerei ist die Magazinbeute in Verwendung, diese ermöglicht eine leichte Kontrolle des Bienenvolkes sowie die Erweiterung durch Aufsetzen eines neuen Magazines vom bestehenden Bienenstock.

Magazin ImkereiMagazinbeute   Bienenbeute Magazinbetrieb ohne Bienenhaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.